Wilcken: Nahles soll ihre Pläne aufgeben

Dienstag, Mai 16, 2017
Wilcken: Nahles soll ihre Pläne aufgeben
Fotograf: 
Ulrich Marx

Die Metallarbeitgeber in Südbaden haben Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles aufgefordert, ihre Pläne für eine befristete Teilzeit mit Rückkehrrecht in Vollzeit nicht mehr weiterzuverfolgen. »Auf den ersten Blick mag das Vorhaben vielleicht verlockend klingen. Aber in der Praxis würde ein solches Gesetz mehr schaden als nützen«, sagte Stephan Wilcken, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Freiburg. »Ein solcher befristeter Teilzeitanspruch würde die Unternehmen und die übrigen Arbeitnehmer schlichtweg überfordern.« Nahles hatte jüngst einen Gesetzentwurf vorgelegt, der Eltern und anderen Beschäftigten nach der Teilzeitphase ein Rückkehrrecht auf Vollzeit einräumen will. »Wenn Beschäftigte nicht in Vollzeit zurückkehren können, liege dies meist nicht an betrieblichen, sondern an privaten Gründen, etwa einer fehlenden Kinderbetreuung«, argumentierte Wilcken.